Samstag, den 07.09 von 11:00 – 16.30 Uhr in der Innenstadt

Ein Projekt von Willem Schulz, mit einem Ensemble aus Streichern, Bläsern, Perkussionisten und Sängern.
Geigerinnen durchkämmen pizzend die Tiefgarage, Bläser kommunizieren
mit rufenden Motiven über sechs Etagen eines Kaufhauses, Trommler
bilden mit unnachgiebigen Rhythmen eine sich langsam vordrängende
Wand in der Fußgängerzone, Sängerinnen versetzen einen Aufzug in
subtile Akkorde und die Große Straße durchzieht eine witzige Kapelle mit
ihrem Schrägen Marsch.
Tönende Momente, die in vielseitigen Formationen an diesem Samstag in
der Einkaufszone erscheinen, um im nächsten Augenblick zu verschwinden
und andernorts erneut aufzutauchen. Mal solistisch, mal als Gruppe, mal
als großes Ensemble.
Währenddessen thront ein Dirigent ohne Orchester auf dem Nikolaiort und
dirigiert die Wolken, die Passanten und imaginäre Sinfonien.

Gefördert durch das Kulturamt, die Stiftung der Sparkasse Osnabrück und den
Landschaftsverband Osnabrücker Land.

Walking Act. Eintritt frei.

View Comments (0)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

STADT OSNABRÜCK Fachbereich Kultur Marienstraße 5/6, 49074 Osnabrück